0%

unter-ton.de stellt Simple Minds und Alex Sebastian gegenüber

Erstellt von: alexsebastian am:


„Wenn er allerdings singt und musiziert, wird seine Passion für großartig arrangierte Popsongs schnell sichtbar.“ schreibt Daniel Dreßler in seiner Gegenüberstellung meines Albums blackstar’s ascending mit dem neuen Simple Minds Album Walk Between Worlds in seinem Online Musikmagazin unter-ton.de.

„Gerade in den hymnisch-elegischen Nummern wie Rest When I’m Old, Emotional Amok oder Never Will zeigen sich die Rocknummern angenehm psychedelisch angehaucht. Ganz so, als ob Foreigner und Simple Minds zusammen im Studio jammen, während Pink Floyd an den Reglern mit einigen Effekten herumspielen.“

„Alex Sebastian … zeigt auf Blackstar’s Ascending ein sicheres Melodiehändchen – mehr als so manch gehypter Mega-Hitparaden-DJ.“, findet sich im Ankündigungstext auf der Startseite des Unter-Ton. Das ist sicher eines der besten Komplimente, die man mir machen kann, denn genau das war eines meiner Ziele mit dieser Platte. Schön, mal von einer Außensicht zu lesen, dass das so empfunden wird.

Zum Schluss träumt der Autor des Artikels: „Alex Sebastian als Support der Simple-Minds-Tour. Das wär’s! Denn hört man sich ihre aktuellen Alben hintereinander an, scheint diese Verknüpfung mehr als logisch zu sein. Was nicht ist, kann ja noch werden.“ Gute Idee, ich rufe dann da mal an. 😉

Vielen Dank für diese Rezension!

 


Abspielen Cover Song Titel
Song Autor